Aussteller 2017

Rennteam Uni Stuttgart e.V.

Pfaffenwaldring 12

70569 Stuttgart

Tel.: +49 711 685-68117

contact@rennteam-stuttgart.de

www.rennteam-stuttgart.de

 

 

Das Rennteam Uni Stuttgart e.V. ist ein studentischer Verein und ein Formula Student Racing Team der Universität Stuttgart, das seit seinem Debüt im Jahre 2006 bereits zum sechsten Mal die Weltrangliste des Formula Student Combustion Wettbewerbs anführt. In dieser Saison wechselten insgesamt 39 Studentinnen und Studenten unterschiedlicher Studienfachrichtungen den Hörsaal gegen die Rennteam-Werkstatt, um die Lehrinhalte ihres Studiums, um spannende praktische Erfahrungen in Bereichen der Fahrzeugentwicklung und -montage, des Produkt- und Projektmanagements sowie des strategischen Managements zu erweitern und die in der Industrie übliche interdisziplinäre Arbeitsweise zu erlernen.

 

Vom ersten Tag an bringt jedes einzelne Teammitglied seine Kreativität sowie sein individuelles, fachspezifisches Know-how in das gemeinsame Projekt ein, um in weniger als zehn Monaten das anfängliche Konzept in ein wettbewerbsfähiges Fahrzeug zu verwandeln. 


Der organisatorische Aufbau des Teams, bestehend aus fünf Subteams und dreiköpfigen Teamleitung, ist durch eine flache hierarchische Struktur geprägt, wodurch ein effizientes Projektmanagement begünstigt wird. Dabei hat jedes Teammitglied ein Jahr lang seine feste Position im Team und lernt auf diese Weise Verantwortung zu übernehmen und mit Termindruck umzugehen. Trotz ihres jungen Alters arbeiten die Studierenden dank ihrer strukturierten Vorgehensweise, auch in Zeiten hoher Arbeitsbelastung, stets auf einem sehr hohen Niveau.


Der Erfolg des Teams wird jedoch nicht nur durch seine Eigenleistung, sondern auch zu einem großen Teil durch die Unterstützung seiner Partner geprägt. Das Projekt wird durch zahlreiche namhafte Unternehmen aus der Wirtschaft sowie Forschungseinrichtungen, wie das FKFS, unterstützt, welche dem Team die Umsetzung seines Ziels, den besten Rennwagen im Formula Student Wettbewerb mit Verbrennungsmotor zu bauen, ermöglichen.

 

 

Back to list