19. Internationales Stuttgarter Symposium

Automobil- und Motorentechnik

19. Internationale Stuttgarter Symposium erfolgreich beendet!

 

Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungstagen mit etwa 800 Teilnehmern und über 100 Fachvorträgen wurde das 19. Internationale Stuttgarter Symposium erfolgreich beendet.

 

Der erste Tag begann mit der Begrüßung durch Prof. Dr.-Ing. H.-C. Reuss, Vorstandsvorsitzender des Veranstalters FKFS. Das anschließende Grußwort kam von Prof. Dr. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart. In der ersten Plenarrede sprach Wolf-Henning Scheider, Vortandsvorsitzender ZF Friedrichshafen AG zum Thema "Individuell mobil in der Stadt der Zukunft". In sechs parallelen Sitzungssträngen präsentierten Experten aus Industrie und Wissenschaft ihre neuesten Erkenntnisse zu spezifischen Themen. In der zweiten Keynote des Tages sprach Georges Massing, Vice President „Digital Vehicle & Mobility“, Daimler AG zum Thema “CASE & Digital Vehicle – the future of mobility”. Der krönende Abschluss des ersten Tages war der festliche Abendempfang in der "Alten Reithalle".

 

Auch am zweiten Tag konnten die Teilnehmer eine Vielzahl an Fachvorträge besuchen und bei der begleitenden Fachmesse weitere Eindrücke gewinnen. Auf großes Interesse stoß die Keynote von Dr. Frank Mastiaux, Vorstandsvorsitzender EnBW Energie Baden-Württemberg AG zum Thema "Elektromobilität aus Sicht der EnBW – Status und Ausblick".

 

Das Symposium schloss mit weiteren Highlights: Einer Keynote von Dr. Mathias Pillin, Bereichsvorstand mit Zuständigkeit für die Elektrifizierung bei der Robert Bosch GmbH mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema "Die Transformation der Automobilindustrie". Unter der Moderation von Johannes Winterhagen, Redaktionbüro Delta eta diskutierten:

  • Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
  • Gerald Killmann, Toyota Motor Europe
  • Dr. Mathias Pillin, Robert Bosch GmbH
  • Prof. Günther Schuh, e.GO Mobile AG 
  • Christoph Stürmer, PricewaterhouseCoopers GmbH

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion folgte die Keynote der Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. Mit den Schlussworten von Prof. Dr. Jochen Wiedemann, Vorstand FKFS und Ordinarius für Kraftfahrwesen des IVK, Universität Stuttgart wurde die Veranstaltung abgeschlossen.

Schirmherrschaft:

Minister Winfried Kretschmann, Ministerpräsident Baden-Württemberg

 

Wissenschaftliche Leitung:

Prof. Dr.-Ing. Michael Bargende, FKFS/IVK; Prof. Dr.-Ing. Hans-Christian Reuss, FKFS/IVK; Prof. Dr.-Ing. Jochen Wiedemann, FKFS/IVK

Unter Mitwirkung der Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen FVV e.V.

FVV

News

Veranstalter

FKFS - Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart

Veranstaltungsort

Haus der Wirtschaft

Willi-Bleicher-Straße 19

70174 Stuttgart

 

Bitte beachten Sie bei der Anreise: In Stuttgart besteht ein Verkehrsverbot für alle Kraftfahrzeuge mit Dieselmotor der Abgasnorm 4 / IV und schlechter.

 

 

Premium Partner

Daimler Bosch

Hauptpartner

BorgWarner Kistler Kistl Mahle Mann+Hummel Modine Porsche Stihl

Partner

Boschengineering BoschMahleTurbosystems ETAS SBI Vector ZF